Mein Heimchen

Wie vor einigen Beiträgen angekündigt, möchte ich euch die Menschen in meinem Heimchen vorstellen.

Am besten arbeiten wir uns durch die jeweiligen Bereiche.

In der Verwaltung gibt es die Chefin, Oberschwester Hildegard, Frau Hibbelchen und Frau Hibbelchens-Gegenteil, sowie meine Oberschwestern Wenigkeit. das muss für ein so kleines Heimchen reichen.

Im Pflegebereich gibt es den OSH-Stellvertreter, eine Seele von Krankenpfleger. Hochverantwortlich! Wenn der mir sagt, dass die Sonne gerade grün-lila gestreift ist, dann würde ich nichtmal `nen Blick aus dem Fenster werfen.

Dann gibt es da noch Frau Schreiberchen. Frau Schreiberchen ist zuständig für die Entlastung der aktiven Pflegekräfte und daher immer im Einsatz der Pflegebürokratie.

Es gibt 3 1/2 Nachteulen, die in dem Sinne auch der Einfachheit halber durchnummeriert werden in diesem Blog. Alle sind unterschiedlicher, wie es Menschen untereinander nur sein können.

Dann hätten wir da Herrn Singstar (examiniert), gescheiter Mann, am gescheitesten dann, wenn es unbedingt sein muss, oftmals aber auch damit beschäftigt, sich die Arbeit so arbeitsfrei wie Möglich zu gestallten. Charmeur unterm Himmel, wickelt damit unsere Oldies dauerhaft um den Finger. Hat immer irgendein Liedchen auf den Lippen.

Herr Vokuhila (examiniert) ist eine Seele von Mensch, ebenfalls hochverantwortlich, sonst sehr unauffällig. Ein Ruhepol des Hauses.

Nicht zu vergessen Herrn RTL (examiniert). Ein Mitarbeiter der da, aber immer mal für eine Faulheit oder Krankmeldung bereit ist. Gerne bereit für Teamwork: Er teamt und die anderen worken.

Frau Teilzeiteule (examiniert), ist halt freiwillig im Dreischichtsystem und somit nur selten im Tagdienst zu finden.

Frau Lexi (examiniert), ist eine sehr langjährige Mitarbeiterin, sehr humorvoll – trocken humorvoll. Spricht fließend sarkastisch – wunderbar.

Frau Magda (examiniert), schüchtern bis dort hinaus. Das sie sich nicht noch entschuldigt, wenn sie mir einen „Guten Morgen“ wünscht, ist aber auch alles.

Und ich finde ja, jedes Heimchen braucht noch die eine … die Schwester Rigorosia.

Dazu kommen natürlich noch meine lieben Pflegehelfer. Die mit Inventarnummer, Frau Laut und Frau Leise, sind grundverschieden aber mit die besten Seelen des Hauses. Gerade bei Frau Leise zählt wieder das Sonnen Beispiel.

Herr Hemdchen ist ein alternder Mann, der von allen Bewohner sehr geschätzt wird, aber nur äußerst durchschnittliche Leistung bringt.

Und nicht zu vergessen, mein Mister Amsterdam. Ein herzensguter Kerl, muss noch viel lernen, aber wir geben nicht auf.

Die Azubis sind gleich zu viert, 1 Männlein und 3 Weiblein und sorgen auch immer mal für nette Anekdoten.

Die Mitarbeiter aus Küche, Housekeeping und Betreuung lernt ihr einfach nach und nach kennen.

Jetzt werde ich unbedingt ins Bettchen fallen … Das Oberschwesterchen hat derzeit so viele Termine … ich werde wohl mal ein neues Bild von mir ins Haus hängen, damit meine Familie nicht vergisst wie ich aussehe.

Gute Nacht müde Welt und um des heiligen Patientenfürsprechers Willen: nicht verzagen, auch wenn die Beiträge nicht mehr so knall auf Fall kommen, wie es in meinem Urlaub der Fall war.

Eure Oberschwester Hildegard

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s