Jetzt hab ich vergessen, dass ich vergesse…

In unserem Heimchen lebt eine Dame, die immer gerne in der Stadt spazieren ging.

Leider findet sie in letzter Zeit nicht mehr zurück. Man kann das aber, ohne dass man ihr zu nahe tritt, gut mit ihr kommunizieren.

Also tat ich das vor einiger Zeit und bat Sie, wenn möglich nur in Sichtweite des Hauses spazieren zu gehen.

Sie gab mir ihr Versprechen.

2 Tage später erneut ein Anruf (vorsorglich steht am Rollator ein dezenter Hinweis auf ihre Wohnort), Frau Fink sei in einem bestimmten Café und bat um Hilfe.

Kurz nachdem sie wieder bei uns eintraf kam sie zu mir und sagt:

„Es ist so schlimm! Da hab ich ihrer Kollegin erst vor ein paar Stunden versprochen, nicht mehr weg zu gehen, weil ich nicht mehr zurück finde und dann vergesse ich einfach, dass ich so viel vergesse und gehe einfach los!“

 

Vielleicht muss ich doch noch mal über eine Kieselstein-Fallenlass-Maschine für die Rollatoren nachgrübeln….

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s